Bundestag berät abschließend über Erleichterungen für Neubauten

Der Deutsche Bundestag wird am 9.3.2017 das „Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt“ und damit eine Novelle des Baugesetzbuchs (BauGB) beschließen. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Georg Nüßlein und ihre baupolitische Sprecherin Marie-Luise Dött:

Weiterlesen ...

Die Entscheidung der SPD-Fraktion, in Hiesfeld ein neues Freibad zu bauen, wird von der CDU scharf kritisiert. Dazu der Fraktionsvorsitzende Heinz Wansing: "Das ist keine sachgerechte Politik. Hier wird das Kirchturmdenken des letzten Jahrhunderts der Vernunft einer modernen Infrastruktur vorangestellt. Es werden viele Millionen Steuergelder ausgegeben, ohne das Bäderproblem zu lösen. Es bleibt bei der Mangelverwaltung statt eines Bäderkonzeptes, das den Bedürfnissen der breiten Bevölkerung gerecht wird. Die Freizeitschwimmer werden weiterhin mit zwei lächerlichen Bahnen im DINamare abgespeist. Die Chance, alle Probleme durch ein Schwimmzentrum am DINamare zu lösen, wird vertan."

Weiterlesen ...

Am Wochenende war Bau- und Planungsdezernent  Dr. Thomas Palotz zu Gast bei der offenen Vorstandssitzung der Jungen Union Dinslaken (JU) und stand den Anwesenden zu Themen wie der Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes sowie der Sanierung der Kathrin-Türks-Halle und der Augustastraße Rede und Antwort.

Palotz betonte eingangs die Bedeutung der Kathrin-Türks-Halle für Dinslaken als kulturellen Anker der gesamten Stadt und führte den ausgearbeiteten Entwurf zur Sanierung der Kathrin-Türks-Halle, den JU-Mitgliedern vor. Dieser beinhaltet nicht nur eine modern ausgestaltete Fassade und ein neues Raumkonzept, sondern auch einen Anbau in Richtung Ententeich, der als Wintergarten von der Gastronomie genutzt werden soll. Auch die Nutzung der Stadthalle nach Fertigstellung der Sanierung wurde thematisiert. So soll die Halle im Besitz der Stadt von der DIN-Event GmbH als Pächter betrieben werden. Auch private Veranstaltungen, wie Abitur-Feiern, sollen möglich sein.

Weiterlesen ...

Beim politischen Aschermittwoch der Dinslakener CDU war Kabarettist Michael Frowin zu Gast.

 

2017.03.02.Polaschmi.1Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Horst Miltenberger, bedankte sich erst einmal bei den Kreistagsmitgliedern, die sonst nicht so im Rampenlicht stehen, bei Mitarbeitern von Fraktion und Geschäftsstelle mit Blumen.

Und dann hatte beim inzwischen traditionellen Aschermittwoch Kabarettist Michael Frowin mit seinem aktuellen Programm "Einpacken, Frau Merkel" das Wort.

Mit ihm hatte die CDU jemanden eingeladen, der als Kanzlerinnen-Chauffeur nicht nur ganz nah an Angela Merkel dran ist, sondern auch die anderen "Helden" des Berliner Politik-Zirkus kennt. 

hier können sie weiterlesen ...

Die Junge Union Dinslaken (JU) hat auf ihrer Klausurtagung intensiv über das sogenannte „Turbo-Abi G8“ diskutiert und bezieht klar Stellung gegen das „Turbo-Abi G8“ und spricht sich für eine Wiedereinführung des Abiturs nach 13 Jahren aus. Deshalb unterstützt die JU das Volksbegehren der Initiative „G9-jetzt“ und fordert die Dinslakenerinnen und Dinslakener auf sich am Volksbegehren zu beteiligen.

Weiterlesen ...

Baudezernent Dr. Thomas Palotz und der CDU-Fraktionsvorsitzende Heinz Wansing betätigten sich als Städteführer für die Fahrt durchs Stadtgebiet.

k Stadtrundfahrt.20170212 1

Zu einer Stadtrundfahrt hatte der CDU-Stadtverband eingeladen. "Wir wollten den Bürgern einfach mal etwas besonderes bieten", erklärt der Stadtverbandsvorsitzende Horst Miltenberger. "Und so eine Stadtrundfahrt hat es zumindest in Dinslaken noch nicht gegeben." Das liegt auch an den beiden besonderen Kommentatoren für die Rundfahrt, die man dafür gewonnen hat: Kämmerer und Baudezernent Dr. Thomas Palotz und der CDU-Fraktionsvorsitzende Heinz Wansing sollen die Vorstellung der Stadt übernehmen.

Weiterlesen ...

 k Klausurtagung 2017       

Die Junge Union Dinslaken (JU) traf sich zum politischen Bildungsseminar in Düsseldorf zum Thema:  „Die Finanzkrise und ihre Auswirkungen auf die Kommunen und die junge Generation.“ Als Gastreferenten konnte die JU den ehemaligen Kreisvorsitzenden und Banker Christian Quik gewinnen.

Weiterlesen ...

k JUVers2017 Die Junge Union Dinslaken (JU) hat auf der vergangenen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

Weiterlesen ...

Wansing HeinzMitte November hatte die CDU die schleppende Entwicklung auf dem ehemaligen Zechenareal in Lohberg kritisiert und eine Anfrage über den Stand der Vermarktung der Wohn- und Gewerbestücke an den Bürgermeister gestellt.

Nun liegt die Antwort des Bürgermeisters vor, und die CDU sieht sich in ihrer Kritik bestätigt.

Heinz Wansing, Fraktionsvorsitzender der CDU, erneuert seinen Vorwurf, dass der Bürgermeister ein Schönredner ist

Weiterlesen ...

k JUuBM

Willkommen in der Höhle des Löwen“, so begrüßte Fabian Schneider, Vorsitzender der Jungen Union Dinslaken, den sozialdemokratischen Bürgermeister Dr. Heidinger in der CDU-Geschäftsstelle.   

Weiterlesen ...

Wansing HeinzDinslaken/Hünxe:

Die Ortsumgehung Lohberg war ein Thema eines gemeinsamen Meinungsaustauschs von Vertretern der CDU-Fraktionen aus Dinslaken und Hünxe.Die Vorsitzenden der CDU-Fraktionen Dinslaken und Hünxe, Heinz Wansing und Dr. Michael Wefelnberg, begrüßen die Verkehrsstraße als wichtigen Verbindungsweg zwischen den Nachbarkommunen, der sobald wie möglich realisiert werden müsse.

Die Hünxer Straße, die als verkehrsberuhigte Zone den Bereich des alten Stadtteils Lohberg und des neu entwickelten ehemaligen Zechengeländes miteinander verbinden soll, sei dann als Verbindungsstraße zwischen Hünxe und Dinslaken nicht mehr zweckmäßig.

Weiterlesen ...

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Infobrief von Marie-Luise Fasse aus dem Landtag NRW

Ausgabe "Schwarz auf Weiss" von Sabine Weiss aus Berlin

Anmelden

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?